Der Notruf

 

 

Die Notrufnummern:

 

Polizei 110

Feuerwehr 112

Rettungsdienst 112

Ärztlicher Bereitschaftsdienst  116 117   Weitere Informationen

Apotheken Notdienst 0800 / 228 228 0

 

Haben Sie die 112 gewählt wird Ihr Notruf in der Integrierten Leitstelle Traunstein (http://www.ils-traunstein.de)  entgegengenommen.


 

 

Rettungdienst / Feuerwehr

 

Sie erreichen in Bayern die zuständige Integrierte Leitstelle für sämtliche Belange der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (insbesondere Rettungsdienst und Feuerwehr) jederzeit vorwahl- und gebührenfrei (über Festnetz und Mobilfunk) unter der Notrufnummer:

Die genaue Brand-, Unfall- oder Notfallmeldung ist für die Leitstelle und später auch für die Rettungskräfte wichtig, um geeignete Einsatzkräfte in ausreichender Stärke alarmieren zu können. Bei Ihrer Meldung sollten Sie deshalb die folgenden fünf “W” beachten:

 

W-Fragen

 

Wer meldet?

Nennen Sie Ihren Namen, Ihren Standort und Ihre Telefonnummer für Rückfragen.

Wo ist etwas passiert?

Geben Sie den genauen Ort des Ereignisses an, z.B. Stadtteil, Straße-Hausnummer-Stockwerk, Besonderheiten wie Hinterhöfe; Straßentyp, Fahrtrichtung und Kilometerangaben an Straßen, Kilometerangaben an Bahnlinien oder Flüssen.

Was ist passiert?

Beschreiben Sie knapp das Ereignis und das, was Sie konkret sehen, z.B. Brand, Explosion, Einsturz, Zusammenstoß, Absturz.

Wie viele Verletzte bzw. Vermisste gibt es?

Schätzen Sie die Zahl der betroffenen Personen, ihre Lage und die Verletzungen.

Warten auf Rückfragen

Legen Sie nicht gleich auf, der Disponent in der Leitstelle benötigt von Ihnen ggf. noch weitere Informationen.

(Text:ILS-Traunstein)


 

Im Anschluss wird entweder mittels Funkmeldeempfänger oder Sirene durch die ILS alarmiert.

 

 

 

   
© 2016 Freiwillige Feuerwehr Saaldorf e.V.