24h-Übung der Jugendfeuerwehr

Von Samstag bis Sonntag konnten die Nachwuchsretter der JF Saaldorf und der Bereitschaftsjugend des BRK Freilassing ihr können beim diesjährigen Berufsfeuerwehrtag in Saaldorf unter Beweis stellen.

Am 8. und 9. August fand in Saaldorf zum 6. mal der sogenannte Berufsfeuerwehrtag statt. Ziel dieser 24h Übung ist es durch den allgemeinen Feuerwehrdienst die Gemeinschaft zu stärken und durch die Alarmübungen, die sehr nahe an reale Einsätze angelehnt sind ,den Ausbildungseffekt so hoch wie möglich zu halten. Hierbei herzlichen Dank an das RUD-Team (Realistische Unfall Darstellung) des BRK-BGL welches für die realistische Darstellung der Verletzungen sorgte.  Gleichzeitig konnten die Jugendlichen ihr gelerntes Wissen in diesen 24h zum Besten geben. Außerdem wurden die Führungspositionen wie Einsatzleiter und Gruppenführer von den Jugendlichen übernommen.

Am Samstag um 8.30 Uhr wurden die Teilnehmer durch Jugendwart Michael Wallner, Kommandant Matthias Nutz und KBR Josef Kaltner begrüßt. Um 9:15 war dann der erste Einsatz. Bei einem Motorradunfall auf der Verbindungsstraße von der St. 2104 nach Sillersdorf Höhe der Kapelle mussten die Besatzungen der anwesenden Rettungswagen aus Teisendorf und Freilassing zwei Verletzte versorgen. Die Jugendfeuerwehrler unterstützten die Rettungswagenbesatzungen und regelten den Verkehr. Um 10 Uhr wurde das Schlagwort P-Wasser alarmiert. In der Sur Höhe des Sägewerks Moosleitner musste eine Person aus dem Wasser gerettet und eine Person anhand eines Schocks versorgt werden. Gegen 14 Uhr wurden die Nachwuchsretter zu einer Gasexplosion in der Raiffeisenstraße auf dem Anwesen des Fließenlegerbetriebs Eder und Neuer gerufen. Hier waren ebenso die Jugendlichen der Freiwilligen Feuerwehr Laprechtshausen mit dem Pumpenfahrzeug, die Untersütungsgruppe Sanitätseinsatzleitung, der GW San aus Freilassing, der Leitende Notarzt, der Organisatorische Leiter und der Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort. Die Jugendlichen mussten zusammen mit zwei Atemschutztrupps 10 Verletzte auffinden, an das BRK übergeben und anschließend versorgen. Bei diesem Einsatz waren der Kreisjugendwart Hans Grabner und KBI Leonhard Schaller vor Ort und machten sich ein Bild über den Ausbildungsstand der Jugendlichen. Unterstützt wurden wir hier von einigen Pyrotechnikern von Menonfire aus Lamprechtshausen die für die nötigen Effekte sorgten.

Gegen 17 Uhr wurden das HLF und ein Rettungswagen zu einer Person in einem Schacht beim Sägewerk Moosleitner gerufen. Zeitgleich wurden das LF und der andere RTW zu einem Stromunfall bei der Traffostation in Schign an der St. 2104 gerufen.

Um 22. Uhr kam es zwischen Berg und Stockach zu einem Verkehrsunfall wo die Verletzten aus dem Fahrzeug befreit werden mussten. Und um 5 Uhr wurde zu einer Vermisstensuche zwischen Moosen und Leustetten alarmiert wo zwei Personen abgängig waren.

  • _MG_8675
  • _MG_8686
  • _MG_8697
  • _MG_8706
  • _MG_8712
  • _MG_8715
  • _MG_8727
  • _MG_8749
  • _MG_8757
  • _MG_8760
  • _MG_8775
  • _MG_8788
  • _MG_8800
  • _MG_8828
  • _MG_8854
  • _MG_8861
  • _MG_8862
  • _MG_8872
  • _MG_8889
  • _MG_8893
  • _MG_8912
  • _MG_8922
  • _MG_8944
  • _MG_8954
  • _MG_8956
  • _MG_8983
  • _MG_8991
  • _MG_9037
  • _MG_9122
  • _MG_9129
  • _MG_9147
  • _MG_9177
  • _MG_9191
  • _MG_9241
  • _MG_9338
  • _MG_9389
  • _MG_9399
  • _MG_9466
   
© 2016 Freiwillige Feuerwehr Saaldorf e.V.